http://www.grellingen.ch/de/portrait/tiere/
21.06.2018 05:22:49


Tiere


Tiere
Vögel
Die Grenzlage zwischen Gebirge (schroffe Felswände), Tiefland und Birs sowie das Vorhandensein eines grösseren gestauten Gewässers (Moossee / Birs) macht das Gebiet von Grellingen zu einem idealen Lebensraum für eine grosse Artenvielfalt von Vögeln wie zum Beispiel: Eisvogel, Kormoran, Graureiher und verschiedene Entenarten.

Wildtiere
In unseren Wäldern gibt es nebst Rehen, Füchsen, Hasen, Dachsen, Mardern, Wildschweinen usw. auch den Iltis, das Hermelin und die Gämse.

Fledermäuse
In unserer Umgebung können an die 20 Fledermausarten beobachtet werden: Zwerg-, Wasser-, Waldfledermaus, Grosser Abendsegler und das seltene Braune Langohr. Von Zeit zu Zeit überwintern auch einzelne Gäste aus Nordosteuropa bei uns.

Libellen und Amphibien
Die Uferzone des Grellinger Stausees und die Bäche der Seitentäler bieten ein einzigartiges Biotop für Libellen und Amphibien, die durch ihre Farben und ihr Verhalten faszinieren. Erwähnt seien der Feuersalamander, eine Vielzahl von Libellenarten, Grasfröschen, Erdkröten usw. Eng mit dem Wasser verbunden ist auch das Leben der Bisame, die an der Birs seit 50 Jahren heimisch sind und als Bereicherung des vielfältigen Lebens am Wasser gelten. Neu gibt es Projekte des Kantons zur Ansiedlung des Bibers.

Reptilien
Bei den Reptilien findet man bei uns noch häufig Mauereidechsen und Blindschleichen.
Seltener sind die Zauneidechse, die Schling- und die Ringelnatter anzutreffen.

Zahlreiche Fischarten
Die Forelle gehört zu den verbreitetsten Fischarten in unserem Gebiet. In der Birs finden wir auch die Äsche, die Barbe, den Hecht u.a.m. Fischer und Industrie unternehmen beachtliche Anstrengungen, gute Lebensbedingungen für ein reichhaltiges Fischleben zu schaffen.
Die Ziegler Papier AG hat bei ihren Wasserkraftwerken Fischtreppen errichtet und beim Kraftwerk Büttenen einen einzigartigen Fischlift in Betrieb genommen, damit eines Tages der Lachs in die Birs zurückkehren kann.